Der Helm ist einer der wichtigsten Begleiter eines Motorradfahrers. Er schützt den empfindlichsten Teil seines Körpers. Deswegen ist die richtige Auswahl besonders wichtig.

Viele Motorradfahrer, wählen ihre Helme in erster Linie aufgrund des guten Aussehens aus. Diesen rate ich einmal, ein bisschen Gelände-Sport zu treiben. Alle Enduro- und Motocross-Fahrer wissen, wie wichtig eine gute Ausstattung ist. In diesen Sportarten ist es an der Tagesordnung, beim Training mehrere Male mit dem Motorrad zu stürzen. Die allgemeine Regel lautet, wer nicht stürzt, ist nicht bis ans Ende seiner Fähigkeiten gegangen.

Im Gelände ist es für den Fahrer wichtig, wie weit er gehen kann. Bei den meisten Hobbyfahrern sind es die eigenen Fähigkeiten, die diese Grenze markieren. Dazu haben Motorradfahrer im Straßenverkehr keine Möglichkeit. Die Geländemotorräder sind so ausgelegt, dass sie mehrere Stürze am Tag ohne Probleme aushalten, ganz im Gegensatz zu den Straßenmotorrädern. Wenn diese nur aus dem Stand umfallen, können schon einmal Plastikteile im Wert von über mehreren 100 Euro kaputtgehen.

Was aber das eigentliche Problem ist: Die Fahrer können ihre eigenen Fähigkeiten nicht klar abgrenzen. Die meisten Fahrer im Straßenverkehr schätzen ihre Fähigkeiten leicht unter Valentino Rossi ein, bis zum ersten Unfall. Schon oft habe ich Motorradfahrer im Straßenverkehr beobachten müssen, die sich überhaupt nicht über die Konsequenzen ihres Fahrstils im Klaren sind. Sie verstehen gar nicht, welche Kräfte involviert sind, wenn teilweise über 200 PS losgelassen werden.

Dies kann sich kein Geländefahrer erlauben. Wer hier die Pferdestärken seines Motorrades nicht beherrscht, der frisst Staub. Der Helm ist die Lebensversicherung jedes Motorradfahrers, ob im Gelände oder auf der Straße. In erster Linie geht es um Sicherheit und nicht um Schönheit. Suchen Sie den Helm aus, der ihren Kopf nach einem Unfall noch schön aussehen lässt und nicht den, der ihren Kopf nur vor einem Unfall schön aussehen lässt, dafür lohnt es sich ein paar Euro mehr auszugeben.